Forschung

Community of Practice
„Agile Organisationen“

Die Teilnehmer der Community of Practice (CoP) suchen Antworten auf die Frage, wie ihre Unternehmen agiler werden können. Neben wissenschaftlichen Aktivitäten steht der Wissens- und Erfahrungsaustausch untereinander im Mittelpunkt. Wenn Sie interessiert sind, sind Sie als Mitglied willkommen.

Lernen von Orca, Star & Co:
Community of Practice „Agile Organisationen“ an der gfo

Wer wissen will, was Agilität ist, sollte sich gelegentlich einmal spannende Tierdokus ansehen. Es ist ungeheuer faszinierend zu sehen, wie Orca-Wahle sich unglaublich schnell als Gruppe koordinieren und ihre Jagdtaktik situationsbedingt sofort ändern, um z.B. eine Robbe von einer zunächst sicher scheinenden Eisscholle herunterzuspülen. Ähnlichkeiten zum heutigen Wettbewerbsgeschehen im Weltmarkt sind nicht rein zufällig.

Aber auch aus Sicht der vermeintlich Schwächeren ist Agilität sinnvoll: Wenn ein Schwarm von Singvögeln einen Raubvogel abwehren will, bildet er einen koordinierten „Organismus“, der gezielt und mit blitzschnellen koordinierten Bewegungen den Jäger verwirren und sogar vertreiben kann.

Eines wird hier klar: Die Fähigkeit, gemeinsam schnell, gezielt und richtig zu agieren bzw. auf veränderte Bedingungen zu reagieren, kann überlebenswichtig für Organisationen sein.

Deshalb liegt uns das Konzept der Agilität am IOM besonders am Herzen. 2015 haben wir die Community of Practice „Agile Oranisationen“ innerhalb der Gesellschaft für Organisation (gfo) initiiert. Die Teilnehmer wollen Antworten auf die Frage finden, wie ihre Unternehmen agiler werden können. Natürlich beschäftigen wir uns dabei auch mit der wissenschaftlichen Erforschung und Analyse rund um das Thema Agilität. Dabei entstehen auch Ergebnisse, die wir nach außen weitergeben können (siehe dazu auch die Studie „Agilität von Organisationen).

Hauptanliegen Community ist aber der persönliche Austausch und die gegenseitige Inspiration und Beratung der Teilnehmer. Jeder Interessierte ist eingeladen, Mitglied zu werden und sich mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen einzubringen.

Möchten Sie Teil der
Community werden?

Bitte wenden Sie sich an Prof. Dr. Andreas Aulinger, der die Community koordiniert.

Veranstaltungen der CoP

Die Community trifft sich in Arbeitsgruppen mit unterschiedlichem Themenfokus. Darüber hinaus gibt es größere gemeinsame Zusammenkünfte zum übergreifenden Austausch. Die Treffen der Community of Practice sind für jeden Interessierten offen.